Die International Group of Controlling setzt und etabliert seit mehr als 20 Jahren internationale Controlling-Standards

Ermittlung von Bekanntheitsgrad, Anwendungsintensität und Zufriedenheitsgrad der IGC Controlling-Standards

Die International Group of Controlling setzt und etabliert seit mehr als 20 Jahren internationale Controlling-Standards

Hintergrund des IGC Studienberichtes "Verbreitung von Controlling-Standards" Die International Group of Controlling (IGC), gegründet 1995, ist eine internationale Kooperation von Institutionen und Unternehmen, die auf dem Gebiet der Aus- und Weiterbildung sowie der Forschung im Controlling tätig sind. Die IGC besitzt aktuell Mitgliedsunternehmen bzw. -organisationen in insgesamt 15 europäischen Ländern und bietet damit ihren Mitgliedern ein internationales Forum für einen kontinuierlichen fachlichen Meinungsaustausch.

In den letzten zwei Jahren hat die IGC unter maßgeblicher Beteiligung des SITE eine wissenschaftliche Studie zur Verbreitung Ihrer bislang veröffentlichten Controlling-Standards durchgeführt, um diese bedarfsorientiert weiterentwickeln zu können. Die Studie zielte darauf ab, insbesondere den Bekanntheitsgrad, die Anwendungsintensität sowie den Zufriedenheitsgrad zu ermitteln.

Zu den untersuchten Controlling-Standards zählen: das Controller-Leitbild, das Controlling-Prozessmodell, die Controlling-Prozesskennzahlen sowie das Controller-Wörterbuch. Das u.a. erst kürzlich entwickelte und veröffentlichte Controller-Kompetenzmodell aus dem Jahr 2015 wurde nicht in die wissenschaftliche Studie mit einbezogen.

Die Studie wurde auf Basis einer quantitativen Onlinebefragung durchgeführt. Insgesamt konnten 328 vollständig ausgefüllte Rückläufer generiert werden, die sich wie folgt auf die fünf für die Studie ausgewählten europäischen Länder verteilen: Deutschland 83, Österreich 39, Schweiz 51, Kroatien 90 sowie Italien 56. Zusätzlich gab es 9 Rückläufer, die unter der Kategorie „Andere Länder“ erfasst wurden.

Kernergebnisse der Studie Als ein wesentliches Ergebnis der Studie ist festzuhalten, dass die Diffusion der Controlling-Standards der IGC in die Unternehmenspraxis länderübergreifend erkennbar ist, allerdings weiterhin Zeit benötigen wird, um einen noch höheren Bekanntheitsgrad und eine höhere Anwendungsintensität erreichen zu können. Weiter können die zentralen Ergebnisse der Studie folgendermaßen zusammengefasst werden: • Über alle in der Studie berücksichtigten Länder hinweg besitzt das Controller-Leitbild den höchsten Bekanntheitsgrad. Insbesondere in Deutschland, Österreich und Kroatien weist das Leitbild einen hohen Bekanntheitsgrad auf. • Mit Blick auf die Anwendungsintensität ist festzustellen, dass das Controller-Leitbild im Vergleich zu dem Controlling-Prozessmodell oder den -Prozesskennzahlen, die höchste Ausprägung aufweist. • Das Controller-Leitbild der IGC wird als Controlling-Standard länderübergreifend am intensivsten genutzt. Als Controlling-Standard mit der zweitgrößten Nutzungsintensität haben sich in den betrachteten Ländern der Studie die Controlling-Prozesskennzahlen etabliert. • Die Zufriedenheit der Studienteilnehmer mit den Controlling-Standards der IGC ist bei allen untersuchten Controlling-Standards länderübergreifend hoch. Die höchste Zufriedenheit erzielt dabei das Controller-Leitbild, mit geringem Abstand folgen an zweiter Stelle die Controlling-Prozesskennzahlen.

Veröffentlichung des Studienberichts Eine ausführliche Vorstellung der Studieninhalte finden Sie im Studienbericht der IGC. Dieser liegt sowohl in deutscher als auch in englischer Sprache vor: Link zur deutschsprachigen PDF-Version Link zur englischsprachigen PDF-Version

Kontakt Sollten Sie weitere Fragen zur Studie haben, wenden Sie sich bitte an die angegebene Kontaktperson, die Ihnen gerne weiterhilft. Prof. Dr. Mike Schulze E-Mail: mike.schulze@ebs.edu

Logo