Schwerpunkt „Effizienz im Innovationsmanagement“ kritisch durchleuchtet

Der zweite Workshop unserer Fokus Gruppe „Innovation Excellence“ fand am 21.06.2018 auf dem EBS Campus Schloss Reichartshausen in Oestrich-Winkel statt.

Schwerpunkt „Effizienz im Innovationsmanagement“ kritisch durchleuchtet

Die Teilnehmer der bereits seit 2015 quartalsweise stattfindenden Fokus Gruppe sind in erster Linie F&E- und Innovations-Manager unserer Förderer Boeing Jeppesen, Continental, Cosnova, Covestro, Daimler, Evonik, Henkell Sektkellerei, innogy, KUKA, Trumpf und ZF Friedrichshafen.

Dieses Mal durften die beiden wissenschaftlichen Leiter der Fokus Gruppe und Prof. Dr. Diane Robers und Dr. Christoph Munck (beide SITE) neben den bereits bekannten Teilnehmern auch die Cosnova GmbH als neues Mitglied im Arbeitskreis willkommen heißen. Im bewährten Format wird das jeweilige Schwerpunktthema durch Vorträge aus Wissenschaft und Praxis sowie Diskussionen der Teilnehmer kritisch reflektiert. Geschätzt wird insbesondere der offene Erfahrungsaustausch zwischen allen Beteiligten zu den diskutierten Managementansätzen und -methoden.

Den inhaltlichen Auftakt zum Schwerpunktthema des Tages „Effizienz im Innovationsmanagement“ machte Frau Schmohl (ZF Friedrichshafen), die das Innovationsmanagement von ZF Friedrichshafen vorstellte und ihre Sichtweise und Lösungsansätze auf die Probleme der Effizienz, insbesondere im sich stark verändernden Automobilumfeld, darlegte. Um das gemeinsame Verständnis für das Thema und die damit verknüpften Problematiken zu schärfen, wurde unter den Teilnehmern im Vorfeld des Treffens eine Kurzstudie durchgeführt. Die daraus gewonnenen Erkenntnisse wurden im Anschluss, angereichert durch aktuelle Entwicklungen in der Wissenschaft, von Philipp Lill (SITE) vorgestellt und diskutiert.

![67e9b262-7451-430a-b563-6c6d570a31d0]

Konsens besteht darüber, dass nach Jahren der Fokussierung auf die Effektivität des Innovationsmanagements, nun mehr und mehr auch die Bedeutung der Effizienz als komplementäres Element wächst. In der Praxis ergeben sich Probleme jedoch vor allem aus der fehlenden Vergleichbarkeit mit anderen Unternehmen.

Der Fokus-Vortrag von Herrn Wilmes (innogy) verdeutlichte auf beeindruckende Weise das Vertrauen der Teilnehmer untereinander. Er beschrieb in detaillierter Art und Weise das Verständnis von Effizienz in seinem Unternehmenskontext und welche Instrumente er zu deren Gewährleistung und Messung implementiert hat. Dabei wies er ausdrücklich auf die Bedeutung des Austauschs innerhalb der Fokus Gruppe „Innovation Excellence“ – als wichtiger Baustein für neue Impulse – in den vergangenen Jahren hin. An dieser Stelle „Danke“ in eigener Sache!

Wie auch bei vergangenen Veranstaltungen ist das SITE immer bemüht den Teilnehmern auch externe Impulse zu liefern. Dieses Mal war Lysander Weiß, Autor des Buches „Das Comeback der Konzerne: Wie große Unternehmen mit effizienten Innovationen den Kampf gegen disruptive Start-ups gewinnen“ und Consultant der Innovationsberatung Venture Idea, zu Gast. Er stellte die mit seinen Kollegen entworfene 5C-Methode vor, die in einer Zeit, in der Unternehmen vermehrt auf Start-Up Initiativen setzen, wieder dazu führen soll, dass diese auf ihre bewährten Stärken setzen und trotz starrer Organisationen dennoch agile Innovationen entwickeln können.

![01b821e7-8463-4b1f-ab75-c2c993385287]

Im Anschluss an die wieder einmal sehr anregenden Diskussionen nahmen die Teilnehmer der Fokus Gruppe noch am SITE Meetingpoint teil, der sich dieses Jahr dem Thema „Artificial Intelligence“ widmete und durch verschiedene Vorträge und einer gemeinsamen Abendveranstaltung eine gute Plattform für weiteren Austausch mit Gleichgesinnten bot.

Wir möchten uns bei allen Teilnehmern und insbesondere den Referenten des Tages herzlich für die Teilnahme und Diskussionsbereitschaft bedanken und freuen uns auf das nächste Treffen am 25. September, bei dem wir zu Gast im Innovation Lab bei Trumpf sein dürfen. Der Arbeitskreis beleuchtet dort die Schwerpunktthemen „Open Innovation, Co-Creation und Kundenzentrierung“ kritisch. Auch der vierte und letzte Workshop im Jahr 2018 ist bereits terminiert: Dieser findet zum Schwerpunkt „Innovationskultur und Implementierung von Innovation im Unternehmen“ in den Räumlichkeiten der Henkell Sektkellerei in Wiesbaden statt.

Sollten Sie Interesse haben sich der Fokus Gruppe ‚Innovation Excellence‘ anzuschließen, sprechen Sie uns gerne jederzeit an!

Kontakt: Dr. Jan Christoph Munck christoph.munck@ebs.edu Tel.: +49 611 7102 1380

Logo