IT im Kontext von F+E- &Innovationssteuerung

Befragung an das mittlere Management aus den Fachbereichen F&E, Innovation und Controlling

IT im Kontext von F+E- &Innovationssteuerung

In der Innovationspraxis herrscht häufig Unzufriedenheit im Hinblick auf die Prozessgestaltung und Informationsversorgung. Hinzu kommt in Zeiten der Digitalisierung eine Unsicherheit, wie IT-Systeme aufgebaut sein sollten, um die F&E- und Innovationsprozesse bestmöglich zu unterstützen.

Dieser Problematik hat sich das SITE der EBS Business School angenommen und eine Studie durchgeführt.

Hintergrund der Studie Innovationen gehören heute zu den Wachstumstreibern schlechthin und ihre Relevanz ist in Wissenschaft und Praxis unbestritten. Die meisten Innovationen bedeuten aber auch Investitionen und erheblichen Ressourceneinsatz und bergen die Gefahr von Budgetüberschreitungen, Verzögerungen und Flops. Um diese Risiken und Herausforderungen im Innovationsprozess frühzeitig erkennen, sind eine adäquate F&E- und Innovationssteuerung und ein geeignetes F&E-Innovationscontrolling unverzichtbar.

Allgemeine Angaben zur Studie Die Studie bezieht sich auf mittelständische bis große Unternehmen und wurde im ersten Halbjahr 2017 durchgeführt. Teilgenommen haben 62 verschiedene Unternehmen. Die Befragung richtete sich an das mittlere Management des F&E- sowie des Innovationsmanagements oder dem Controlling. Ziel der Studie ist es, den aktuellen Stand der IT-Unterstützung von F&E-Vorhaben der Innovationssteuerung & Controlling zu erheben.

Ergebnisse der Studie Die zentralen Studienergebnisse können wie folgt zusammengefasst werden: • Ziele und Erwartungen zu Projektzeitplänen und Budgetvorgaben werden oftmals nicht erreicht, insbesondere nicht in der Produktentwicklungsphase. • Unternehmen sind mit der eigenen Innovationsleistung nur hinlänglich zufrieden. Die größte Zufriedenheit wurde bei Unternehmen erhoben, die zwischen 20-50 F&E- & Innovationsprojekte parallel betreuen. Somit zeigt sich, dass sich ein gutes Innovationsportfoliomanagement, das auch einmal Projekte abbricht, auszahlt. • Unternehmen, die sich der Einführung von Spezial-IT-Systemen annehmen, sind zufriedener mit ihrer Innovationsperformance als Unternehmen, die solche Systeme noch nicht im Einsatz haben. • Innovationssteuerung und IT-unterstützung im Kontext Innovationssteuerung weisen einen noch geringeren Reifegrad auf, werden in den nächsten Jahren aber mehr an Bedeutung gewinnen als das Innovationsmanagement. • Die Professionalisierung bzgl. IT-unterstützung im F&E- und Innovationsumfeld steigt, während Standardlösungen an Bedeutung verlieren. Einher geht hiermit der Trend, dass agile Entwicklungs-Prinzipien branchenunabhängig immer wichtiger werden.

![1e0aa5cc-02b7-4c6f-a9da-cb8203420ced]

Falls Sie Fragen oder Anmerkungen haben, wenden Sie sich gerne an uns!

Kontakt Christoph Munck christoph.munck@ebs.edu Tel.: +49 611 7102 1380

Logo