Erfolgreicher Abschluss der Studie „Sicherheit für die Familie und ihr Unternehmen“

Eine Analyse von Gefährdungslagen und Schutzmechanismen

Erfolgreicher Abschluss der Studie „Sicherheit für die Familie und ihr Unternehmen“

Im Auftrag der [Stiftung Familienunternehmen](https://www.familienunternehmen.de/) haben wir im Rahmen einer mehr als einjährigen qualitativ-explorativen Untersuchung die aktuellen Sicherheitsherausforderungen von Familienunternehmern umfassend untersuchen. Auf den daraus gewonnenen Erkenntnissen bauen explizite Empfehlungen für Maßnahmen zur Verbesserung der Sicherheit im privaten wie beruflichen Umfeld auf.

Deutsche Familienunternehmen haben vieles, was es zu beschützen gilt. So führt insbesondere die enge Verknüpfung von Unternehmen und Unternehmerfamilie dazu, dass ein Schadensfall im Unternehmen oder in der Unternehmerfamilie häufig erhebliche Konsequenzen für die jeweils andere Seite hat.

Die Studie „Sicherheit für die Familie und ihr Unternehmen“ will Gesellschafter und deren Familien für das Thema „Sicherheit“ sensibilisieren und ihnen eine objektive Auseinandersetzung mit den damit verbundenen Herausforderungen erleichtern. Denn Sicherheit wird bereits maßgeblich durch die Beschäftigung mit dem Thema selbst produziert. So werden einerseits spezifische Gefährdungen für Familienunternehmer und ihr persönliches sowie berufliches Umfeld im In- und Ausland erhoben und andererseits Strategien und Maßnahmen zu deren Bewältigung aufgezeigt.

Es freut uns sehr, diesem sensiblen Thema auch aus Sicht des Expertenbeirats der Stiftung Familienunternehmen gerecht worden zu sein und zu wissen, dass sich unsere Erkenntnisse einer regen Nachfrage erfreuen.

Für weitere Informationen zum Thema Sicherheit steht Ihnen Christoph Georgi gerne per Email (christoph.georgi@ebs.edu) zur Verfügung.

Logo